Sie sind hier: Erwachsene & Ästhetik

Kieferorthopädische Erwachsenenbehandlung

Ein perfektes Gebiss schenkt die Natur nur wenigen Menschen. Doch auch für die meisten Erwachsenen stellen schiefe Zähne kein unabwendbares Schicksal dar. Die Korrektur von Zahn- und Kieferfehlstellungen bei Erwachsenen jeden Alters gehört zu unserem täglichen Leistungsspektrum. Voraussetzung für die Behandlung sind lediglich kariesfreie Zähne und ein entzündungsfreier Zahnhalteapparat.

Aktuell sind in Deutschland etwa 25 % aller Patienten in kieferorthopädischer Behandlung Erwachsene.

Besonderheiten der Erwachsenen-Kieferorthopädie

Bei der Behandlung Erwachsener sind oft komplizierte Einzelzahnbewegungen notwendig, die nur mit Hilfe präziser Behandlungsmechanik zu erzielen sind. Mit den neuentwickelten hochelastischen Behandlungsbögen können wir genau dosierte biologische Kräfte auf die Zähne einwirken lassen.

Häufig gibt es verschiedene Behandlungsalternativen, die den Einsatz festsitzender oder herausnehmbarer Apparaturen erforderlich machen. Gerade bei Erwachsenen berücksichtigen wir selbstverständlich, dass die Zahnspangen so unauffällig wie möglich sein sollten.

Stabilisierung des Behandlungsergebnisses

Trotz eine kieferorthopädischen Behandlung in der Kinder- und Jugendzeit stellen sich eine Reihe erwachsener Patienten heute erneut bei einem Kieferorthopäden vor, weil sich ihre Zähne wieder verstellt haben.

Ist das Ziel der kieferorthopädischen Behandlung erreicht, muss das Ergebnis langfristig stabilisiert werden. Deshalb sollte der Patient noch längere Zeit nach dem Abschluss so genannte Retentionsgeräte tragen. Retentionsgeräte können Schienen, herausnehmbare Zahnspangen und bei Erwachsenen fast immer an der Zungenseite der Schneidezähne geklebte Stabilisierungsdrähte (Retainer) sein. Damit kann die erzielte Zahnstellung dauerhaft stabil gehalten werden.

Früher wurde diese Retentionszeit häufig zu kurz gewählt, manchmal erfolgte sogar gar keine Retention. So bewegten sich viele Zähne mit der Zeit mehr oder weniger in ihre ursprüngliche Stellung zurück.

Wie lange dauert eine Korrektur?

Fehlstellungen, die über viele Jahre hinweg entstanden sind, lassen sich nicht innerhalb weniger Wochen korrigieren. Je nach Art und Schwere der Fehlstellung kann eine Behandlung bis zu mehreren Jahren dauern.

Eine Investition, die sich lohnt

Die Investition in eine kieferorthopädische Erwachsenenbehandlung ist abhängig vom Umfang der Fehlstellung und auch vom Einsatz der Materialien und der Behandlungstechnik. Wir bieten unseren Patienten in der Regel Möglichkeiten an, um die Behandlung finanziell überschaubar zu gestalten. Gerade die relativ hohen Anfangskosten können so auf mehrere Abschläge verteilt werden. Je nach Umfang der Korrektur ist bei einer Behandlungsdauer von 6 bis 30 Monaten mit einer Investition von etwa 100 bis 300 € monatlich zu rechnen.


Gesetzliche Krankenkassen dürfen nur noch bei schwersten Kieferfehlstellungen, bei denen auch ein kieferchirurgischer Eingriff erforderlich wird, anteilig die Kosten der kieferorthopädischen Erwachsenenbehandlung übernehmen. Hier wird die Behandlung geplant und zur Genehmigung der Krankenkasse vorgelegt. In aller Regel schaltet die Kasse einen Gutachter ein und bittet ihn um eine medizinische und kassenwirtschaftliche Stellungnahme.

Bei Patienten, die privat versichert sind, gibt es große Unterschiede im Hinblick auf die Kostenübernahme. Manche privaten Krankenversicherer übernehmen in Abhängigkeit des gewählten Tarifes die Kosten zu 100%, andere erstatten einen bestimmten Anteil der anfallenden Kosten. Es gibt auch Privatkassen, die eine Kostenbeteiligung ausschließen. Dies hängt also vom individuell abgeschlossenen Vertrag ab.

Mehr Informationen finden Sie hier

Komfort & Ästhetik Hier stellen wir Ihnen einige besonders ästhetische und komfortable Behandlungstechniken vor

Kiefergelenkdiagnostik Bedeutung der Diagnostik und Therapie der Kiefergelenke

Prophylaxe und Zahnreinigung Perfekte Zahnpflege während der kieferorthopädischen Therapie

Behandlungsablauf Alle Phasen einer kieferorthopädischen Behandlung kurz & knapp erklärt

Extreme Kieferfehlstellungen Beschreibung von kombiniert kieferorthopädisch-kieferchirurgischen Therapien

Bildnachweis